Senf besitzt eine Vielzahl von einzigartigen Eigenschaften und wird daher immer häufiger verwendet. Außer den herkömmlichen Anwendungen in der Lebensmittelindustrie wird Senf auch zur Herstellung von verarbeitetem Käse, Backwaren und sogar Getränken verwendet.

Deaktivierter Senf erhöht die Schnittfähigkeit und Hitzestabilität von verarbeiteten Käseprodukten. Für die Backwarenindustrie ist er eine unverzichtbare Zutat, da er Geschmack, Wasseraufnahme und Haltbarkeit verbessert. Als teilweiser Ersatz für Eidotter in Rezepturen trägt er dazu bei, Kosten zu senken. Deaktivierter Senf könnte sogar als Reduktionsmittel zum Aufbrechen der Glutenmatrix verwendet werden, um den Teig besser aufgehen zu lassen und die Dehnbarkeit zu erhöhen.

Aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften und seines Nährwerts wird Senf als Zutat mit einzigartigen Vorteilen in der wachsenden Reformkostindustrie zunehmend Beachtung bei der Herstellung von Gesundheitsdrinks und funktionalen Lebensmitteln geschenkt.

Angesichts der Aussicht auf neue Forschungsergebnisse und der weltweiten Nachfrage nach Reformkostprodukten birgt dieses uralte Samenkorn ganz neue Möglichkeiten für die Zukunft.